neu

Start in die Ausbildung - das ist zu tun

Für viele Jugendliche beginnt in Kürze das Arbeitsleben. Damit ergeben sich für sie auch Fragen nach der Absicherung und Altersvorsorge. Wer sich rechtzeitig schlaumacht, hat die Nase vorn.

16x9 Image

Hunderttausende von Schulabgängern müssen jedes Jahr überlegen, welche Ausbildung sie ansteuern. Keine ganz einfache Entscheidung, denn in Deutschland haben junge Erwachsene dafür unzählige Möglichkeiten. Mehr als 400 Hochschulen bieten unterschiedlichste Studiengänge an, über 2500 Berufsfachschulen stehen für eine schulische Ausbildung zur Verfügung. Hinzu kommen Hunderte unterschiedliche Ausbildungsberufe in Betrieben.

Mit dem Start in die neue Lebensphase werden die jungen Berufsstarter vor viele Herausforderungen gestellt. Einigen formalen Papierkram haben sie schon erfolgreich erledigt: Bewerbungen verschickt, den Ausbildungsvertrag unterschrieben oder dem neuen Arbeitgeber die Steueridentifikations- und Rentenversicherungsnummer für die Lohnsteuerabwicklung mitgeteilt. Aber auf dem Weg in die persönliche Selbstständigkeit haben gerade Auszubildende noch einiges mehr zu bedenken.

Du möchtest deine Finanzen von Anfang an geregelt haben?

Informiere dich jetzt: Ich berate dich gern!

Kontakt aufnehmen

Auch mit kleinem Einkommen ist Vermögensaufbau möglich.

Zum ersten Mal ohne die Eltern

So muss ein Azubi erstmals eine eigene Krankenversicherung abschließen. Er braucht darüber hinaus auch ein Girokonto, auf das sein Arbeitgeber den Lohn überwiesen kann. Außerdem sollte sich jeder Berufsstarter um seine Altersvorsorge kümmern: Mit staatlichen Riesterzulagen zum Beispiel ist der Vermögensaufbau selbst dann möglich, wenn das Einkommen anfangs noch bescheiden ist. Daneben gibt es eine Reihe von Versicherungen, die bereits in jungen Jahren sinnvoll sind.

Engagiert: Thorben Krol begann 2016 seine Ausbildung bei der DVAG in Essen

Thorben Krol (25) hat den perfekten Job für sich gefunden.

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung bei der DVAG entschieden?

Thorben Krol: Mir ist ein Beruf mit Zukunft wichtig. Mit meiner Ausbildung zum Kaufmann für Versicherung und Finanzen habe ich eine gute Perspektive. Außerdem gefällt es mir, eine Bürotätigkeit mit Außendienst zu verbinden.

Wie geht es danach weiter?

Ich möchte als selbstständiger Berater bei der DVAG bleiben und ein eigenes Unternehmen aufbauen.

Welche Versicherungen empfehlen Sie jungen Erwachsenen?

Es ist wichtig, so früh wie möglich etwas für die Altersvorsorge zu tun, auch wenn am Anfang nur 25 Euro im Monat investiert werden können. Zudem ist eine Berufsunfähigkeitsabsicherung sinnvoll. Sie dient dazu, den Lebensstandard halten zu können, wenn man nicht mehr arbeiten kann.

Was möchten Sie als Nächstes tun?

  • Zur Übersicht der Themen
  • Mehr über die Produkte erfahren
  • Kontakt aufnehmen

Premiumpartner unserer Unternehmensgruppe

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche

totop